Sonntag, 31. Dezember 2023

EUER SPIELER DER HINRUNDE 2023/24
 
Auf unserer Facebookseite hatten wir Euch zur Wahl Eures Spielers der Hinrunde aufgerufen. Die Wahl ist nun beendet (Facebook hat den Zeitraum leider auf 2 Tage beschränkt). Fast 200 Stimmen wurden abgegeben und es gibt einen eindeutigen Sieger. Unsere Nr. 1 ist auch Eure Nr. 1. 42 % der abgegebenen Stimmen entfielen auf unseren Keeper AHMET TANER!
Auf Platz 2 landete mit 21% der Stimmen PHILIPP DIVIS. Und auf Platz 3, mit 12% der abgegebenen Stimmen landete HASAN AKCAKAYA.
Wir gratulieren Ahmet zu dem tollen Ergebnis! Es ist eine verdiente Auszeichnung für wirklich herausragende Leistungen in der Hinrunde.
Wir werden Ahmet beim ersten Heimspiel des neuen Kalenderjahres hierfür eine kleine Ehrung überreichen.
 
Hiermit möchten wir uns für Eure rege Teilnahme an der Wahl bedanken und wünschen Euch einen schönen Übergang ins neue Jahr! Bleibt alle gesund und wir sehen uns dann hoffentlich bald wieder am Monte!
 
Eure KLEEFSE JONGES

 

 

Samstag, 23. Dezember 2023

Die KLEEFSE JONGES wünschen der gesamten FCK-Familie, unseren Freunden aus Düsseldorf, Velbert und Schonnebeck, sowie allen Besuchern unserer Seite schöne Weihnachtstage!


 

Donnerstag, 21. Dezember 2023

VOM ULTRA ZUM VORSTANDSMITGLIED ZUM STADIONSPRECHER

In der letzten Ausgabe der FC-Aktuell hatten wir unseren Stadionsprecher Stefan Schneiders in unserer Rubrik DER BERG RUFT vorgestellt.
Im Vorfeld hat Stefan uns ein ausführliches Interview gegeben, welches aber aus Platzgründen nicht abgedruckt werden konnte. Dieses Interview möchten wir Euch hiermit noch nachreichen.
Viel Spaß beim Lesen!


 

Kleefse Jonges: Hallo Stefan, schön dass Du uns für ein paar Fragen Rede und Antwort stehen möchtest. Wir hoffen, Du wirst das anschließend nicht bereuen! Spass beiseite…..vielen wissen es vielleicht nicht, aber Du warst in der Anfangszeit auch Mitglied bei den Kleefse Jonges.

Stefan Schneiders:
Das ist genau richtig, ich komme ursprünglich vom Vorgängerverein VfB 03 und habe dort selber „erfolgreich“ bis zur D-Jugend gekickt. Mit dem blau-roten Virus so richtig infiziert wurde ich damals beim legendären Aufstiegsspiel in die Verbandsliga in Walbeck, quasi mit dem Spiel schloss ich mich den KJ an.
Wer mich ein wenig besser kennt,  der weiß dass ich 2x den FCK im Herzen habe. Einmal den lokalen 1.FC Kleve und dann noch die roten Teufel vom Betzenberg. Hier habe ich von Mitte der 90 er Jahre bis 2006 fast 250 Spiele live gesehen und war auch dort sehr aktiv in der Fanszene.  Ich wollte aber auch Fantechnisch in Kleve was bewegen uns schloss mich daher der KJ an.


KJ: Aufmerksamen Fans wird vielleicht Deine grosse KLEVE Fahne in Erinnerung geblieben sein, die damals immer am Betzenberg hing.  Später dann ja auch bei den Spielen unseres FCK.

Stefan: Die Fahne hat mich über Jahre bei meinen Fahrten begleitet und hing nicht nur am Betzenberg sondern auch bei etlichen Auswärtsspielen und zur damaligen Zeit auch bei internationalen Spielen der Roten Teufel,  z.B. in London, Eindhoven, Teplice, Alaves und später dann auch am Bresserberg.

KJ: Nach etwa 2 Jahren des Bestehens der Kleefse Jonges kristallisierte sich dann auch in Kleve heraus, dass viele Fans eher dem Ultratum zugeneigt waren. Daher gründete sich im Jahr 2003 das Commando Schwanenstadt. Dem hast Du Dich dann auch angeschlossen.
 

Stefan: Das ist richtig. Ich war damals mit den den alten Recken Tim Gassling und Marcus Osterkamp, sowie einigen anderen, Gründer des CS 03 (Commando Schwanenstadt). Die Fanszene wurde damals noch größer und bunter.

KJ: Über das Commando Schwanenstadt können wir uns gerne beizeiten auch noch mal gesondert unterhalten. Vielleicht bekommst Du dafür ja nochmal ein paar alte Mitstreiter mit an den Tisch?!

Stefan: Das könnte man tatsächlich mal versuchen und wäre bestimmt interessant

KJ: Du hast also eine lange Fankarriere im Verein hinter Dir. Welche Spiele, Ereignisse oder Erlebnisse sind Dir aus Deiner Fanzeit besonders in Erinnerung geblieben? Positiv wie negativ.


Stefan: Positiv gibt es eine ganze Menge. Wir organisierten quasi zu jedem Auswärtsspiel einen Fanbus. Ein Highlight war da sicherlich das Aufstiegsspiel in Remscheid, wo wir damals 2 Busse eingesetzt haben. In Erinnerung bleibt auch das verlegte „Heimspiel“ gegen Fortuna Düsseldorf, was damals aus Sicherheitsgründen in die Krefelder Grotenburg verlegt wurde. Hier organisierten wir mit und für den Verein 7 Fanbusse.
Ein Wahnsinn war das Aufstiegsspiel am 18.05.2008 gegen Bayer Leverkusen, was wir mit 1:0 gewannen und damit in die Regionalliga aufstiegen. Zeitgleich kämpften meine Roten Teufel im letzten Saisonspiel gegen den 1.FC Köln um den Klassenerhalt in  Liga 2 und auch das klappte. Was danach mit mir passierte könnt ihr Euch sicherlich vorstellen. (Spätestens da wirst Du Dir Deinen Spitznamen „3Bier Stefan“ verdient haben. Anm. d. Redaktion)
Mein persönlich schönstes Erlebnis in der Regionalliga Saison waren die beiden Spiele gegen den 1.FC Kaiserslautern II. Beim Spiel auf dem Betze konnte ich mit meinem damaligen Kollegen in der Pfalz, Stefan Rosskopf, noch eine exklusive Stadionführung für die mitgereisten Fans aus Kleve organisieren.
Bitter war natürlich der Abstieg aus der Regionalliga nur ein Jahr später und im darauf folgenden Winter der Rückzug aus der NRW Liga.
Seit dem Sommer 2018 sind wir aber endlich wieder da wo wir auch hingehören, nämlich in der Oberliga. Ein Highligt aus dieser jüngsten Geschichte ist sicherlich das erreichte Finale im Niederrheinpokal im Jahr 2019, was ja leider unter Coronabedingungen ausgetragen werden musste. Trotzdem geht dieser Erfolg und besondere Tag in die Historie ein.


KJ: Irgendwann hast Du dann auch Aufgaben im Verein übernommen. Wann war das etwa und was waren die ersten Aufgaben die Du übernommen hast?


Stefan: Wann genau das war kann ich leider nicht sagen ich glaube 2003 oder 2004. Da wurde ich vom damaligen Manager Olaf Dressel angesprochen, ob ich als ehrenamtlicher Fanbeauftragter für den Verein arbeiten möchte. Ich habe sofort zugesagt und das Amt bis Sommer 2009 ausgeübt.

KJ: Seit wann bist Du Mitglied im Vorstand und wie ist die genaue Bezeichnung Deines Vorstandspostens?


Stefan: Seit wann? Das ist eine gute Frage. Seit 2010 oder 2011. Damals haben wir mit einer Gruppe „positiv“ bekloppter das Ruder übernommen und wollten den Verein eigentlich nur wieder in ruhiges Fahrwasser bringen. Das haben wir geschafft. Mit Christoph Thyssen, Lukas Verlage, Joris Ernst sowie Ludger Ferdenhert und mir sind immer noch 5 Vorstandsmitglieder von damals mit an Bord.
Ich bin verantwortlich für den Spielbetrieb.


KJ: Du bist ja unter anderem auch mit der Spieltagsplanung  betraut. Was darf man sich darunter vorstellen? Was fällt da alles an?


Stefan: Eine ganze Menge. Dazu gehören Spielverlegungen im Seniorenbereich, Ansetzen von Freundschaftsspielen, Kontakt zu den Staffelleitern, Absprachen mit den jeweiligen Gegnern.
Bereits am Tag vor den Heimspielen kümmere ich mich unter anderem um die Organisation des Caterings, stimme mich mit unserem vereinseigenen Ordnungsdienst,ab  spreche mit unseren Trainern ob etwas besonderes anliegt usw..
Am Spieltag selber aber auch sonst erfahre ich seit Jahren eine mega Unterstützung durch meine Lebensgefährtin Eva, die genauso „fußballverrückt“ ist wie ich und ohne die vieles nicht möglich wäre. Aber auch ohne das ehrenamtliche Team der Sportsbar gäbe es an den Spieltagen keine Getränke oder Stadionwurst, hier geht ein besonderer Dank an Lena, Matthias, Saskia, Leonie und Lilli und ganz neu im Team Henriette. (Dem Grillteam wollten wir uns auch noch besonders widmen, was bisher aber nicht geklappt hat. Wir unternehmen da aber nochmal einen Versuch. Anm. d. Redaktion)


KJ: Seit der letzten Saison ist jedem Stadionbesucher auch Deine Stimme bekannt, denn als unser neuer Stadionsprecher bist Du uns allen mit Sprüchen wie „Gewinne Gewinne Gewinne“ oder „Jungs, hier geht noch was!“ im Ohr. Offensichtlich macht Dir der Job eine Menge Spass. Wer hat Dir denn letztendlich das Mikro in die Hand gedrückt und was gefällt Dir an Deiner neuen Aufgabe?


Stefan: Tja eigentlich wollte ich das nie machen und dann bin ich da immer mehr rein gerutscht.  Da unser „Sir“ Erich Billion seit Jahren einen Nachfolger sucht habe ich im letzten Jahr gesagt: „Erich wenn Du es wirklich möchtest, versuche ich in Deine Fußstapfen zu treten“ und er hat zugestimmt. Bei den meisten Spielen unterstützt mich Ralf Fischer von Antenne Niederrhein.
Es macht mir wahnsinnig viel Spaß aber mir fehlen auch die zahlreichen Gespräche mit Freunden und Bekannten auf der Tribüne. Daher suche ich langfristig jemanden der den Job des Stadionsprechers  übernimmt oder aber eine Möglichkeit die Spiele von der Haupttribüne zu moderieren, dann würde ich auch weiter machen.


KJ: Vielen Dank Stefan für die Einblicke die Du uns gegeben hast! Am Schluss hast Du die Gelegenheit noch etwas loszuwerden was Dir vielleicht am Herzen liegt oder Du immer schon mal loswerden wolltest.


Stefan: Dieser Verein macht einfach eine Menge Spaß und hat es verdient, dass sich noch mehr Leute ehrenamtlich einbringen. Wir suchen aktuell noch dringend Unterstützung im Bereich der Mitgliederverwaltung und der Platzpflege. Wer Interesse hat darf sich gerne melden.

KJ: Wie Du weisst Stefan, sind uns die Ehrenamtler im Verein sehr wichtig. Ohne sie würde nichts laufen. Deswegen stellen wir diese gerne von Zeit zu Zeit vor und sagen Ihnen damit „Danke schön“ für ihre tolle Arbeit. Daher auch von unserer Seite ein Aufruf: Wer Lust und Zeit hat, in unserem Verein mit anzupacken, meldet sich doch gerne. Hier findet jede helfende Hand Verwendung!


Montag, 18. Dezember 2023

Gestern fand dann also seit vielen vielen Jahren das erste mal wieder ein Fan-Spieler-Treffen statt.
Um 19 Uhr trafen wir uns im Club Explosion (herzlichen Dank nochmal an die Betreiber die uns ihre Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt haben!) und ca. 25 Fans sind der Einladung gefolgt. Da hatten wir uns ehrlich gesagt eine grössere Beteiligung erhofft. Andererseits lag der Termin jetzt auch ganz kurz vor Weihnachten, so dass viele Interessierte sicher noch andere Dinge zu tun hatten. Trotzdem hatte das Ganze aber einen schönen Rahmen.
Umut selber hatte richtig Bock auf das Treffen, wie er erzählte und auch unser sportlicher Leiter Georg Mewes betrat gut gelaunt die kleine Bühne.
Kurz nach 19 Uhr sprach Punky ein paar einleitende Worte und übergab dann das Wort an Umut. Unser Coach liess dann erstmal die Hinrunde, incl. des 1. Rückrundenspieltags aus seiner Sicht Revue passieren. Er erwähnte dabei die gelungene Saisonvorbereitung bei der man eigentlich immer den kompletten Kader beisammen hatte und dies dann entsprechend auch in den tollen Saisonauftakt gemündet ist. Anschliessend nahm er auch Stellung zu der Negativserie im Anschluss an das Baumberg Spiel. Wobei er die Spiele gegen Straelen und in Hilden da noch ausklammert. Aus seiner Sicht nahm der Negativlauf erst danach richtig Fahrt auf. Als Hauptursache dafür sah er die Verletzungen von Nikki und Freddie und auch Verletzungen und Sperren anderer Spieler, was für unseren Kader in der Masse einfach nicht zu kompensieren sei.
Daraus ergab sich dann auch nahtlos die Fragerunde in der Umut und Georg den Fans Rede und Antwort standen. Man muss sagen, dass seitens der Fans wirklich viele kritische Fragen, insbesondere natürlich im Zusammenhang zu der negativen Entwicklung im Saisonverlauf gestellt wurden. Umut hat zu jeder Frage ausführlich Stellung genommen. Auch Georg wurde in die Fragen mit einbezogen, vor allem natürlich was die Kaderplanung anbelangt. So hat er uns schon kurz den ersten Neuzugang, Alfred Appiah vom SC St. Tönis, vorgestellt und auch bereits eine weitere Verpflichtung in Aussicht gestellt. Mit dem Spieler sei man sich schon einig, es müssten aber mit dem abgebenden Verein noch Dinge geklärt werden. Umut gab sich, was den Abstiegskampf angeht, absolut kämpferisch und optimistisch und setzt darauf, dass die Winterpause uns gut tun wird und einige verletzte und angeschlagene Spieler wieder fit zurück kommen. Auch der Vorstand, in Person von Stefan Schneiders, gab sich da optimistisch und kämpferisch und versicherte, dass man ohne wenn und aber zum Trainerteam stehen würde.
Wir bitten um Verständnis, dass wir hier nicht alle Fragen und Antworten im einzelnen wiedergeben können! Dies würde den Rahmen sprengen. Unter dem Beitrag kann aber gerne nochmal das eine oder andere diskutiert werden.
Insgesamt wurde etwa 2 Stunden lang angeregt und kontrovers diskutiert. Es gab viele Fragen und genauso viele Antworten. Ob jetzt keine Fragen mehr offen sind, muss sicher jeder für sich selbst entscheiden.
Wir ziehen für die Veranstaltung auf jeden Fall ein positives Fazit. Wir danken Umut und Georg, dass sie sich den Fragen gestellt haben, insbesondere da sie ja erwarten konnten, dass auch unangenehme Fragen gestellt werden. Ebenfalls ein Danke schön an Stefan Schneiders, der auch aus Vorstandssicht einige Fragen beantwortet hat. Wir waren uns auch einig, dass dieses Treffen eine Fortsetzung finden wird, ohne dass dafür bereits ein Termin im Raum steht.
Abschliessend wünschten Umut und Georg uns noch schöne Feiertage, womit der gelungene Abend dann beendet wurde.








Sonntag, 17. Dezember 2023

Eine Nacht ist nun vergangen seit dem letzten Spiel des Kalenderjahres 2023.
Wir hoffen die Mannschaft hatte gestern, trotz der Niederlage, noch eine schöne Weihnachtsfeier. Wenn´s gerade sportlich nicht so läuft, ist der Teamgeist umso wichtiger.
Wir möchten noch ein paar Fotos von gestern nachreichen. Schönen 3. Advent Euch allen!
















 

Samstag, 16. Dezember 2023

1.FC Kleve 63/03 e.V. - Mülheimer FC 97 1:3
Der Bus gibt die Richtung vor!
 
Das Foto lassen wir für heute einfach mal symbolisch stehen.
In vereinzelten Gesprächen mit Spielern vor Spielbeginn wurde der Eindruck vermittelt, dass man heute unbedingt heute die 3 Punkte holen wollte, allein schon um für eine gute Stimmung auf der heutigen Weihnachtsfeier zu sorgen. Wie die Stimmung auf der Weihnachtsfeier jetzt ist, können wir nicht überprüfen.
Wir können jetzt nur hoffen, dass in der Winterpause der ein oder andere angeschlagene oder verletzte Spieler wieder fit wird für den Start im neuen Jahr. Man hörte ja auch, dass man sich im Winter wohl auch nochmal nach Verstärkungen umschauen will. Auch dafür wünschen wir ein glückliches Händchen!
Wir von den KLEEFSE JONGES untereinander lassen uns die Laune durch die aktuelle Situation nicht vermiesen und haben trotzdem ne gute Zeit auf der Tribüne, was uns neben dem Geschehen auf dem Rasen eben auch wichtig ist!

 

Freitag, 15. Dezember 2023

In unserer Kolumne in der FC-Aktuell zum morgigen Heimspiel widmen wir uns wieder jemandem, der sich mit seinem Engagement um den Verein verdient macht. Dieses mal ist es unser Stadionsprecher, der aber noch viel mehr für den Verein macht.
Wir haben mit ihm ein ausführliches Interview geführt, welches wir in der nächsten Woche veröffentlichen werden. Eine Kurzvorstellung gibt es in DER BERG RUFT

 

Sonntag, 10. Dezember 2023

1.FC Kleve 63/03 e.V. - ETB Schwarz Weiss Essen 0:2
Jungs, Ihr fehlt!
 
Die beiden Fotos für die wir uns heute entschieden haben, erklären die momentane Situation wohl am treffendsten. Die Ausfälle, sei es durch Verletzungen oder durch Gelb- oder Rotsperren, sind für uns nicht zu kompensieren.
Noch kurz nach dem Spiel überwog die Frage, was uns eigentlich noch Mut machen soll, nach nun 7 sieglosen Spielen in Serien, mit nur einem gewonnenen Punkt. Aber da sind wir bei den Ausfällen. Die Langzeitverletzten Nikki und Freddy bedeuten ja schon seit geraumer Zeit eine Schwächung. Fallen dann noch Leute wie Fabio, Luca und Philipp aus, ist das einfach zu viel für unseren Kader. Insofern macht es Hoffnung, dass Besserung in Sicht ist, wenn der Grossteil der genannten wieder spielfähig ist.
Andererseits muss man sich aber auch die Frage stellen, ob wir mit dem zweiten Anzug konkurrenzfähig sind?
Fragen wie diese, können uns hoffentlich unser Trainer und unser sportlicher Leiter beim Fan-Trainer-Treffen am 18.12. beantworten.
Die trostlose Zahl von nur noch 150 Zuschauern (die mit soviel Enthusiasmus gestarteten Ultras haben sich schon gar nicht mehr blicken lassen) sind sicher auch mit den zuletzt sieglosen Spielen zu erklären. Wir hoffen, dass sich kommenden Samstag nochmal alle aufraffen und zum Monte kommen, um dann hoffentlich mit 3 Punkten in die Winterpause zu gehen.


 

Freitag, 8. Dezember 2023

SCHWANENSTÄDTER MÄDELS SCHAL IM ANGEBOT!!!
 
Direkt als wir die Schwanenstädter Jungs Schals raus gebracht haben, kam natürlich sofort die berechtigte Frage, was denn eigentlich mit den Schwanenstädter Mädels sei. Und Recht habt Ihr Mädels! Daher gibt es am Sonntag an der Getränketheke eine kleine Auflage SCHWANENSTÄDTER MÄDELS Schals zu erwerben. Genau wie der Jungs Schal (es sind nur noch wenige vorhanden) kostet auch dieser Seidenschal 12 €. Wir machen keine Vorreservierungen. Von daher, holt Euch ein leckeres Getränk und packt Euch direkt den Schal mit ein!
 

 

Montag, 4. Dezember 2023

EINLADUNG ZUM FAN-TRAINER-TREFFEN
 

 
 
Gemeinsam mit unserem Trainer Umut Akpinar haben wir überlegt, ob es nicht schön und vielleicht sogar sinnvoll wäre, die alte Tradition des Fan-Spieler-Treffens wieder aufleben zu lassen. In den ersten Jahren des Vereinsbestehens fanden diese Treffen regelmäßig statt. Die Treffen damals hatten den Effekt, dass eine viel stärkere Bindung zwischen Fans und Mannschaft entstand, da in diesen Treffen offene Fragen auf beiden Seiten geklärt werden konnten.
Daher haben wir die Idee nochmal aufgegriffen und erhoffen uns einen ähnlichen Effekt.
Somit haben wir uns auf einen Termin nach dem letzten Spiel des Kalenderjahres geeinigt, um dieses Treffen nun doch zu veranstalten. Am 18.12. ab 19 Uhr wird Umut den Fans seine Sicht der Dinge auf die Hinrunde erläutern und sich auch den Fragen der Fans stellen. Also FCK-Fans, nun ist die Gelegenheit, Fragen die Euch schon immer unter den Nägeln gebrannt haben an unseren Coach zu richten. Es wurde auch bestätigt, dass unser sportlicher Leiter Georg Mewes ebenfalls Rede und Antwort stehen wird. Ob aus dem Spielerkader noch jemand dazu stossen wird, wird sich vermutlich erst kurzfristig klären, denn die Jungs sind dann ja bereits in ihrer verdienten Winterpause.
Der Termin wird der 18.12. sein, also der Montag nach dem letzten Spiel gegen Mülheim. Beginn ist um 19 Uhr.
Da wir am Monte leider immer noch keine passenden Räumlichkeiten für solch einen Anlass zur Verfügung haben, hat Punky seinen Club EXPLOSION zur Verfügung gestellt. Die Adresse ist die Brienerstr. 14. Das Ganze wird an dem Abend ein wenig improvisiert ablaufen müssen. Es wird z.B. nicht geheizt sein im Club, von daher zieht Euch entsprechend vielleicht einen Pullover mehr an. Immerhin haben wir aber 4 Wände und ein Dach über dem Kopf. Bitte seht uns also etwaige organisatorische Mängel nach, da dies auch relativ kurzfristig anberaumt wurde. Sollte der Abend gut angenommen werden, haben wir mit Umut bereits besprochen, dass wir das dann gerne in unregelmässigen Abständen wiederholen können. Bis dahin stehen uns irgendwann hoffentlich auch Räumlichkeiten am Monte zur Verfügung.

EURE KLEEFSE JONGES
 

Sonntag, 3. Dezember 2023

DJK Frintrop - 1.FC Kleve 63/03 e.V. 1:1
Ist in dem Turm eigentlich Wasser drin oder Stauder?
 
Tja, was soll man jetzt wieder zum Spiel schreiben? Wir spielen eine wirklich tolle 1. Halbzeit. Vielleicht zusammen mit dem Baumberg Spiel das Beste was wir diese Saison gesehen haben?! Wir haben wirklich tolles Kombinationsspiel gesehen und Kampf und Einsatzwille. Hasan macht nach einer traumhaften Ballstaffette das 1:0 für uns. Es war alles vorhanden was nötig ist, um mit 3 Punkten nach Hause zu fahren. OK....einziges Manko, wir hätten zur Halbzeit schon deutlicher führen können/müssen. Die 2. Halbzeit fing auch noch ordentlich an, aber so langsam riss der Faden im Spiel und man merkte, dass der Aufsteiger Oberwasser bekam. Um einen herum mehrten sich schon die Befürchtungen, dass es wohl bald klingeln würde bei uns im Kasten. Aber dann hatten wir plötzlich um die 80. Minute eine 1000%ige Chance, um mit dem 2:0 alles klar zu machen. Die Chance wurde aber nicht genutzt und ratet mal, ja genau, jetzt kommt sie die alte Fussballweisheit.......im direkten Gegenzug kassieren wir den Ausgleich. Oh Mann Ey!
Gut, sehen wir das positive. Die 1. Halbzeit hat wirklich Mut und Spass gemacht. Darauf aufbauen. Dazu konnte die Niederlagenserie gestoppt werden und ein Punkt ist immer noch ein Punkt.
Zum drumherum kann man sagen, dass es eine schöne und moderne Anlage ist in Frintrop. Mitten im Wohngebiet gelegen. Der Wasserturm überragt alles und gibt dem ganzen noch einen besonderen Charme. Alle Leute die man dort kennen gelernt haben waren wirklich sehr sehr nett und freundlich! Was gewundert hat, war die Anzahl der Ordner die dort aufgeboten wurden. Gefühlt liefen dort 20-30 Gelbwesten rum. Wen haben die erwartet oder ist das dort immer so?


















 

FC Büderich - 1.FC Kleve 63/03 e.v. 3:0 Auf dem Platz und beim Catering das gleiche Bild   Es herrschte heute allerbestes Fussballwetter in ...