Sonntag, 30. April 2023

 

Dieses Wochenende war Wochenende der Freundschaftspflege.
Gestern stand der Besuch bei der SSVg Velbert zum Topspiel gegen den VfB Hilden an. Vor 860 Zuschauern gewannen die Velberter verdient mit 2:1 und können am kommenden Wochenende den Aufstieg klar machen.
Heute ging es in die Grotenburg, unsere Freunde von der Feuerbachstrasse beim KFC Uerdingen unterstützen. Hat leider nix gebracht. Der KFC gewann 2:0. Schön dass nach dem Schlusspfiff unser Ex-Spieler Max Bimpek zum abklatschen mit den Klever Fans zur Tribüne kam!
Es war auf jeden Fall herrlich, das Wochenende mit neuen und alten Freunden zu verbringen!





 

Sonntag, 23. April 2023

 

1.FC Kleve 63/03 e.V. - Union Nettetal 4:2
Wenn unser Innenraumordner mehr Bälle hält, als der Nettetaler Torwart
😉
Ein ganz ganz wichtiger Sieg im Abstiegskampf, der uns nun ein dickes Polster auf die Abstiegsplätze verschafft hat.
Das Spiel wogte über 90 Minuten hin und her, wobei man aber wohl sagen muss, dass wir insgesamt doch das spielbestimmende Team waren. Wenn wir auch bei einigen Nettetaler Aktionen Glück hatten, oder Ahmet rettete oder noch ein Bein auf der Torlinie dazwischen bekamen.
Auf der Tribüne wurde die Stimmung in der 2. Halbzeit doch ein wenig hitzig. Ausgelöst durch den Teammanager der Nettetaler, der in einer Tour am rumkrakelen und den Schiedsrichter am beschimpfen war und sich dann auch mit den Klever Fans anlegte. Unschönes Verhalten, eines Teammanagers unwürdig. Quittung kam ja!
Bester Mann neben dem Platz war Ordner Stefan, der mit seiner Ballbehandlung und seinen Reflexen Standing Ovations auslöste. Ob die zugezogene Zerrung und das verstauchte Handgelenk noch schmerzen wissen wir nicht. Wir wünschen aber gute Besserung 😉
Übrigens auch dem Nettetaler Spieler, der mit einer Kopfverletzung raus musste!
Eine ganz besonders schöne Überraschung war für uns der Besuch von Niko und Bella vom famosen Punk & Pöhlerei Blog NÄCHSTES MAL AUF ASCHE (https://naechstesmalaufasche.blogspot.com)! Berry hat schon eine ganze Weile einen sehr freundschaftlichen Kontakt zu den beiden und jetzt kam es mal zu einem Besuch am Monte. Mit im Schlepptau hatten die beiden noch ein paar weitere Groundhopper. Schön dass wir Euch begrüssen durften!














 

Freitag, 21. April 2023

Wir haben ja beim letzten Mal schon angekündigt, dass wir nun unsere Kolumne "Der Berg Ruft" aus der FC-Aktuell auch immer hier einstellen wollen.
In der Ausgabe zum kommenden Heimspiel gegen Nettetal haben wir mit unserem Freund Thomas (Stadionsprecher TuRU Düsseldorf) über die ziemlich ausweglose Lage an der Feuerbachstrasse gesprochen.


DER BERG RUFT!!!


Nicht nur wir, sondern auch unsere Freunde von der TuRU Düsseldorf stecken im Abstiegskampf. Wobei es da in Düsseldorf schon wirklich finster aussieht.
Wir haben uns darüber mit unserem alten Freund Thomas unterhalten.
KJ: Hallo Thomas, vielen Dank dass Du uns für ein paar Fragen zur Verfügung stehst! Viele aus unseren Reihen werden Dich sicherlich bereits kennen, für die anderen bitten wir Dich, Dich einmal kurz vorzustellen.


Thomas:  Ich bin Thomas Neubauer, 40 Jahre alt und seit 25 Jahren Stadion- und Pressesprecher bei der TuRU Düsseldorf.


KJ: Wir selbst befinden uns auch noch in Abstiegsgefahr, schauen aber trotzdem immer voller Sorge an die Feuerbachstrasse. Sieht nicht gut aus bei Euch!


Thomas: Ja, leider nicht wirklich. Es wurden in der Vergangenheit zu viele Fehler gemacht die der jetzige Vorstand ausbaden muss.


KJ: Möchtest Du näher darauf eingehen?


Thomas:  Um eine Oberliga-Mannschaft zu finanzieren braucht es vor allem Sponsoren. Deren Gewinnung und Betreuung wurde in  den vergangenen Jahren stark vernachlässigt. Unser jetziger Vorstand tut alles um diesen Umstand zu beheben. Leider ist dies Dank der wirtschaftlichen Lage derzeit nicht so einfach.


KJ: Hast Du noch Hoffnung auf den Klassenerhalt?


Thomas: Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Wenn ich mir aber unser Restprogramm ansehe, ist der Funke Hoffnung jedoch sehr klein.


KJ: Sollte es nicht klappen mit dem Klassenerhalt geht es runter in die Landesliga. Wie siehst Du dort die Chancen für einen direkten  Wiederaufstieg?


Thomas: Schwer zu sagen. Es kommt halt drauf an wie die Gruppeneinteilung sein wird. Sollte zum Beispiel Monheim mit absteigen und in der gleichen Gruppe landen wird es extrem schwer. Deren finanzielle Mittel übersteigen unsere um ein Vielfaches. Auch die anderen Mitabsteiger werden versuchen direkt wieder hoch zu gehen. Zusätzlich gibt es auch schon jetzt ambitionierte Mannschaften in der Landesliga.


KJ: Vielen Dank Thomas für Deine Antworten. Wir drücken Euch natürlich die Daumen, dass Ihr den Abstieg doch noch abwenden könnt und wir uns beide in der kommenden Saison in der Oberliga Niederrhein wiedersehen.
Gibt es noch etwas, was Du schon immer mal sagen wolltest? Hier hast Du jetzt die Möglichkeit.


Thomas: Danke ebenfalls KJ! Ein Abstieg wäre für uns zwar traurig, aber kein Weltuntergang. Ich drücke Euch die Daumen, dass  wenigstens Ihr drin bleibt.


 


Sonntag, 16. April 2023

 

Spfr. Baumberg - 1.FC Kleve 63/03 e.V. 1:4
"Das war ein Unfall"
 
Was sich vom Ergebnis wie ein Spaziergang liest, war im Endeffekt doch ein hartes Stück Arbeit.
Nachdem wir schon nach 12 Minuten mit 2:0 in Führung lagen und bis dahin ein wirklich ansehnliches Spiel abgeliefert haben, in dem der Ball auch gut lief, dachten alle, das wird ne leichte Kiste. Unerklärlicherweise liessen wir uns dann aber doch von den Baumbergern hinten rein drücken und hatten bei einigen Situationen Glück, dass die Baumberger ihre Chancen teilweise kläglich vergaben. Gott sei Dank konnten wir kurz vor der Pause dann auf 0:3 stellen, damit war der Drops dann wirklich gelutscht.
In der 2. Halbzeit hatten wir das Spiel dann eigentlich im Griff, auch wenn Baumberg noch auf 1:3 verkürzen konnte und auch noch 1-2 weitere Chancen hatte. Wirklich in Gefahr geriet der Erfolg aber nicht mehr. In der 73. Minute machte Diwan mit dem 1:4 dann endgültig alles klar.
Man muss ausserdem sagen, dass unsere Tore aus dem Spiel heraus allesamt äussert sehenswert waren. Nedz natürlich auch wieder sicher vom Punkt.
Gefreut hatten wir uns eigentlich auch auf ein Wiedersehen mit Kiso, der ja nach der letzten Saison nach Baumberg gewechselt ist, aber er war wohl verletzt. Dafür gab es aber ein überraschendes Wiedersehen mit dem alten Klever Sebastian Santana, der sich das Spiel auf unserer Seite anschaute. Schön Dich wieder gesehen zu haben Jung!
Für grosse Erheiterung auf Klever Seite sorgte der Schiri in einem Wortwechsel mit Umut, als er ein Foulspiel der Baumberger als "Unfall" bezeichnete. Ton- und Bildmaterial hierzu folgt später 🙂
Ansonsten war es wieder nett im Mega-Stadion, welches es aber wohl nur noch für 2 weitere Spielzeiten geben wird, wie uns an der Kasse erzählt wurde.























 

Dienstag, 11. April 2023

NEUE SCHALS SIND EINGETROFFEN!

Die neuen Schals, SCHWANENSTÄDTER JUNGS, sind eingetroffen und können ab dem nächsten Heimspiel zum Stückpreis von 12 € erworben werden. Seid schnell, die Stückzahl ist limitiert und es gibt keine Vorbestellungen!
Und bevor die berechtigte Frage kommt, was denn mit den SCHWANENSTÄDTER MÄDELS ist, würden wir Euch bitten, Euch verbindlich zu melden. Ab einer Bestellmenge von 10 Stück würden wir auch für die Mädels bestellen. Die wären dann allerdings wohl vermutlich erst zur kommenden Saison fertig.

 

Mittwoch, 5. April 2023

1.FC Kleve 63/03 e.V. - TVD Velbert 2:2
Hier geht noch was!
 
Gestern bekamen wir die 2 Gesichter der Mannschaft in einem Spiel zu sehen. Dachte man in der ersten Halbzeit, der Vollmond über dem Monte wäre das spektakulärste was man zu sehen bekäme, lehrte die 2. Halbzeit, dass unsere Jungs das Spektakel am Himmel noch toppen konnten.
Vor dem Spiel, beim warm machen der Mannschaften, beschlich uns bereits ein ungutes Gefühl, weil die Stadionregie, im Gegensatz zur sonst üblichen Kirmestechno Musik, dieses mal die Kuschelrock Playlist ausgepackt hatte. So verlief dann auch prompt die erste Halbzeit unserer Mannschaft. Auch bedingt durch die vielen Ausfälle lief dort nicht viel zusammen, man ging 0:1 in Rückstand und das ganze sah auch relativ mutlos aus. Ein komplett anderes Bild dann in der 2. Halbzeit. Wir gingen zwar auch noch mit 0:2 in Rückstand, aber es war von Wiederanpfiff weg ein ganz anderer Spirit auf dem Platz zu erkennen. Mit unbändigem Kampfgeist rang man den Velbertern tatsächlich noch einen Punkt ab. Pascal (mit wieder gutem Spiel und top Einsatz) sowie Diwan "der schreckliche" bescherten und wenigstens noch einen Punkt. Es war auch zu sehen, wie schnell man in der 2. Halbzeit die Fans wieder hinter sich bringen kann. Der Klever ist zwar generell sehr kritisch und meckert schnell, aber genauso schnell erkennt er, was auf dem Rasen abgeht und ist dann auch wieder schnell zu begeistern.









 

Im Juli 2008 absolvierten wir im Gustav Hoffmann Stadion ein Testspiel gegen Borussia Mönchengladbach. Der Test ging zwar 1:7 verloren, es w...